MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Clarence Seedorf

niederländischer Fußballspieler und -trainer
Geburtstag: 1. April 1976 Paramaribo (Suriname)
Klassifikation: Fußball
Nation: Niederlande
Erfolge/Funktion: Nationalspieler
Sieger Champions League 1995, 1998, 2003, 2007
Weltpokalsieger 1998, 2007

Internationales Sportarchiv 15/2008 vom 8. April 2008 (sk)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 32/2018


Clarence Seedorf ist der einzige Spieler, der viermal die Champions League gewann – und dies mit drei unterschiedlichen Klubs. Er gilt europaweit als einer der besten Mittelfeldspieler und ist ein Typ, der besonders dynamisch agiert und das Spiel seiner Elf unermüdlich antreibt. So erfolgreich er mit seinen Klubs wie Ajax Amsterdam, Real Madrid und AC Mailand auch immer war, so schwierig gestaltete sich die Karriere in der Nationalmannschaft. "Er galt als arrogant, menschlich schwierig, als einer, der allein sein Ding macht", schrieb die Frankfurter Rundschau (3.4.2007). Seedorf selbst sagte dazu: Vielleicht "habe ich den Fehler gemacht, mich zu weit von Holland entfernt zu haben" (ebd.). Doch für die Europameisterschaft 2008 hoffte er auf eine neue Chance.

Laufbahn

Clarence Seedorf begann bei Real Almere, einem Vorortverein Amsterdams, mit dem Fußballspielen, sein erster Trainer war sein Vater. Mit zehn Jahren wurde er von Ajax Amsterdam bei einem der ...


Die Biographie von Clarence Seedorf ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library