MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Karin Thürig

Schweizer Radrennfahrerin
Geburtstag: 4. Juli 1972 Retschwil
Klassifikation: Radsport
Nation: Schweiz
Erfolge/Funktion: Weltmeisterin Zeitfahren 2004, 2005
Olympiadritte Zeitfahren 2004
Sechste Ironman Hawaii 2003

Internationales Sportarchiv 23/2006 vom 10. Juni 2006 (re)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 41/2011


Mit der erfolgreichen Verteidigung ihres Weltmeistertitels im Zeitfahren 2005 gehörte Karin Thürig endgültig zur Weltelite im Radsport. Doch mit nur einer Sportart hatte sich die Schweizerin noch nie zufrieden gegeben. Zum Radsport, den sie sowohl auf der Straße als auch auf der Bahn betreibt, kam sie über den Duathlon, und auch beim schwersten Triathlon der Welt, dem Ironman auf Hawaii, war sie schon unter den Top Ten zu finden. "Karin Thürig kann (fast) alles", schrieb die Neue Zürcher Zeitung in einem Porträt über die Ausdauersportlerin (17./18.7.2004), ein Jahr später wurde sie ob ihrer Vielseitigkeit an gleicher Stelle "eine Exotin in dieser Welt" bezeichnet (NZZ, 22.9.2005). Umso erstaunlicher galten ihre Erfolge, da sie keine Trainingspläne aufstellte und 2005 erstmals überhaupt in ihrer Karriere ein Höhentrainingslager absolvierte.

Laufbahn

Karin Thürig begann ihre Sportlaufbahn 1987 mit Volleyball. Sie spielte in verschiedenen Klubs, am Ende für den BTV Luzern in der Nationalliga B. ...


Die Biographie von Karin Thürig ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library