MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport
Gerald Ciolek

Gerald Ciolek

deutscher Radsportler
Geburtstag: 19. September 1986 Köln
Klassifikation: Straßenradsport
Nation: Deutschland - Bundesrepublik
Erfolge/Funktion: Deutscher Meister Straße 2005
U23-Weltmeister Straße 2006
Etappensieger Vuelta a España 2009

Internationales Sportarchiv 49/2011 vom 6. Dezember 2011 (br)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 04/2017


Selten hat ein Newcomer Experten und Konkurrenten im Radsport so überrascht wie Gerald Ciolek 2005. "Ein Jungspund stiehlt Zabel die Schau", titelte die Stuttgarter Zeitung (27.6.2005), als der damals 18 Jahre alte "Nobody" im Juni des Jahres völlig überraschend die deutsche Meisterschaft auf der Straße gewann und dabei im Sprint den großen Erik Zabel hinter sich ließ. Cioleks Berater Siegfried Fröhlich sagte dem Magazin TOUR: "Als Gerald auf die Welt gekommen ist, hat der Radsport-Gott einen guten Tag gehabt" (11/2006). Der Sensationssieger wechselte 2006 zum zweitklassigen Team Wiesenhof-Akud, 2007 ging er zum Team T-Mobile und fuhr im Jahr darauf beim Nachfolgeteam High Road bzw. Columbia. Auf seiner ersten Tour de France im Jahr 2008 verpasste "Zabels Thronfolger" (Sport Woche, 10.7.2007) nur knapp einen Etappensieg, zweimal wurde Ciolek Zweiter, zweimal Dritter. 2009 und 2010 fuhr der Sprinter als Kapitän beim Team Milram und ...


Die Biographie von Gerald Ciolek ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library