MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Luis Ocana

spanischer Radsportler (Straße)
Geburtstag: 9. Juni 1945 Priego
Todestag: 19. Mai 1994 Caupenne d'Armagnac (Suizid)
Klassifikation: Radsport
Nation: Spanien
Erfolge/Funktion: Sieger Tour de France 1973
Sieger Vuelta 1970
WM-Dritter 1973

Internationales Sportarchiv 36/1994 vom 29. August 1994 (os)


Zur Person

"Luis Ocana verläßt das Rennen seines Lebens" - so lautete Mitte Mai die große Schlagzeile der in Barcelona erscheinenden Zeitung La Vanguardia, nachdem sich der schwerkranke ehemalige Radprofi mit einem Schuß in den Kopf das Leben genommen hatte. Die sportliche Karriere des Spaniers ist untrennbar mit der Tour de France verbunden. Sie ließ ihn zeit seines Lebens nicht los, und auch nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn war er stets im Begleittroß der "großen Schleife" anzutreffen.

Luis Ocana Pernia wurde als Sohn eines Waldarbeiters in Kastilien geboren, zog aber schon in früher Jugend mit seinen Eltern nach Frankreich. Nichts deutete anfänglich darauf hin, daß sich der Traum des Zwölfjährigen, einmal Radprofi zu werden, verwirklichen könnte. Zu trist waren die Lebensverhältnisse, in denen der kleine Luis aufwuchs. Im Alter von 13 Jahren gab er gezwungenermaßen die Schule auf, weil er bei einem Weinbauern arbeiten mußte, um zum Unterhalt der Familie ...


Die Biographie von Luis Ocana ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library