MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Norbert Nigbur

deutscher Fußballspieler
Geburtstag: 6. Mai 1948 Gelsenkirchen
Klassifikation: Fußball
Nation: Deutschland
Erfolge/Funktion: 6 Länderspiele
1974 WM-Teilnehmer ohne Einsatz
DFB-Pokalsieger 1972
Deutscher Vizemeister 1972

Internationales Sportarchiv 37/2008 vom 9. September 2008 (fh)


Norbert Nigbur ging als einer der besten deutschen Torhüter in die Fußballgeschichte ein, aber auch als einer, der zwar 456-mal in der Bundesliga für Schalke 04 und Hertha BSC Berlin seinen Mann stand, doch außer dem DFB-Pokalsieg 1972 mit Schalke 04 nicht viel Zählbares vorzuweisen hatte. 1974 gehörte er dem DFB-Aufgebot bei der Heim-WM an, kam aber nicht zum Einsatz. Nummer 1 war damals der Münchner Sepp Maier, so brachte es Nigbur (Spitzname "Katze") nur auf 6 A-Länderspiele. Die Schalker Fans, die ihn in ihre Jahrhundert-Mannschaft wählten, feierten ihn insbesondere als "Elfmetertöter". Wenn er sich nicht verzählt habe, meinte er, dann habe er "in der Bundesliga 25 von 31 Elfmetern gehalten" (Colli/Debat: "100 Jahre …nur der RWE". Essen, 2007). Und er war der erste deutsche Spieler, der nacheinander allen Teams des DFB angehörte.

Laufbahn

Norbert Nigbur wollte "als junger Kerl eigentlich Trabrennfahrer werden" (http://www.reviersport.de). Sein Großvater hatte einen Bauernhof, ...


Die Biographie von Norbert Nigbur ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library