MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Sport

Sigrun Siegl

deutsche Leichtathletin (Weitsprung und Fünfkampf)
Geburtstag: 29. Oktober 1954 Apolda
Klassifikation: Sprung (Leichtathletik), Mehrkampf (Leichtathletik)
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Sportarchiv 24/1976 vom 31. Mai 1976


Laufbahn

Sigrun Thon wurde 1972 Spartakiade-Siegerin im Weitsprung, verbesserte sich 1973 auf 6,29 und trat 1974 als Fünfkämpferin in Erscheinung. In Rom bei den Europameisterschaften wurde sie im Fünfkampf Vierte und 1975 erstmals DDR-Meisterin mit 4636 Punkten. Von 1975 auf 1976 gelang ihr die gewaltige Verbesserung von 6,50 auf bisher 6,99 Meter, mit denen sie am 19. Mai 1976 in Dresden den erst zehn Tage alten Weltrekord ihrer Landsmännin Angela Voigt um sieben Zentimeter verbesserte. In Split war sie kurz zuvor auf 6,80 Meter innerhalb des Fünfkampfes gekommen, wo sie 4813 Punkte erzielte.

Die blonde Sigrun Siegl-Thon ist bei einer Körpergröße von 1,73 Meter mit 58 Kilogramm verhältnismäßig leicht. Im Winter 1975/76 hat sie sich verheiratet.


Die Biographie von Sigrun Siegl ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library