MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

The Kinks

britische Rockgruppe
Gründung: 1963
Klassifikation: Rock (allgemein), (British) Beat
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 12/2016 vom 13. Dezember 2016 (Roland Schmitt; Dieter Paul Rudolph; Katharina Kolano)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 27/2018


Einordnung: THE KINKS zählen zu den wichtigsten englischen Bands der Rockgeschichte. Neben dem Verdienst, mit dem Riff von "You Really Got Me" einen Vorgriff auf die Hardrock- und Punkära geschaffen zu haben, ist vor allem die höchste kreative Phase in der zweiten Hälfte der 1960er Jahre bezeichnend für den Stellenwert der Gruppe.

Vorgeschichte und Anfänge: Begonnen hatte alles 1962. Abwechselnd als RAMRODE bzw. THE RAVENS tingelte der Sänger Robert Wace mit seiner Begleitband, bestehend aus Raymond Douglas Davies (g, voc; geb. am 21. Juni 1944 in Muswell Hill/London), Dave Davies (g, voc; geb. am 3. Februar 1947 in Muswell Hill/London), Pete Quaife (b; geb. am 31. Dezember 1943 in Tavistock/Devon) und Mick Avory (dr; geb. am 15. Februar 1944 in Hampton/Middlesex) durch die Londoner Clubszene. 1963 schied Robert Wace aus der Band aus und wurde ihr Manager. Ray Davies war der neue Boss der Gruppe, und seine Kreativität, sein Witz, seine immer neuen Einfälle ließen die Kenner unter ...


Die Biographie von The Kinks ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library