MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Uriah Heep

britische Hardrockband
Gründung: Dezember 1969
Klassifikation: Hardrock
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 01/2014 vom 14. Januar 2014 (Uli Twelker; Götz Hintze; Tom Przybylla)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 27/2018


Einordnung: URIAH HEEP zählen zu den Mitbegründern des Hard Rocks. Ihre zum Teil überlangen orchestralen Werke wurden von den Fans geliebt, von der Kritik jedoch selten ernst genommen. Nach den überwältigenden Erfolgen zu Beginn der 1970er Jahre folgte, bedingt durch verschiedene Besetzungswechsel, eine weniger umjubelte Zeit. Doch die Band blieb auch in den folgenden Jahrzehnten zusammen und konnte sich vor allem live auf ein treues Publikum verlassen.

Anfänge: Hervorgegangen war die Formation im Dezember 1969 aus dem Quartett SPICE mit David "Lord" Byron (voc; geb. am 29. Januar 1947 in Essex, gest. am 28. Februar 1985 in London) und Mick Box (g; geb. am 8. Juni 1947 in London) sowie Bassist Paul Newton und Drummer Alex Napier. Bis 1967 spielten sie als STALKERS. Nachdem Ken Hensley (keyb; geb. am 24. August 1945 in Stevenage; Ex-BLUE NOTES, KEN & THE COUSINS, KIT & THE SARACENS, JIMMY BROWN SOUND, TOE FAT, GODS) zur Band gestoßen war, nahm man nun den Namen einer skurrilen Romanfigur ...


Die Biographie von Uriah Heep ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library