MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

The Jesus and Mary Chain

schottische Rockgruppe
Gründung: 1984
Klassifikation: New Wave
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 05/2017 vom 16. Mai 2017 (Kai Florian Becker)


Einordnung: THE JESUS AND MARY CHAIN gehörten zu der Vielzahl von Musikern, die durch die Punkbewegung angespornt wurden, selbst aktiv Musik zu machen. Die Bandgründer, William und James Reid, gingen jedoch nicht den Weg vieler Bands der Szene, die sich zunächst auf die Bühne stellten und quasi öffentlich probten. Die Reids zogen sich erst einmal in ihren Proberaum im Keller der elterlichen Wohnung zurück und schrieben Songs. Nach dem vorübergehenden Aus im Jahr 1999 kam es 2007 zum Comeback.

Anfänge: THE JESUS AND MARY CHAIN wurden Anfang der 1980er Jahre von den Gebrüdern Reid gegründet. William Reid (g) wurde am 28. Oktober 1958, sein Bruder James (voc) am 29. Dezember 1961 geboren. Um ihr wahres Alter machten beide anfangs ein Geheimnis, und auch über ihre Jugend in East Kilbride bei Glasgow verrieten sie nichts. Die einzigen musikalischen Lebenszeichen in der Anfangszeit der Band waren Demos, die sie aufnahmen und an Plattenfirmen schickten. Ihre wesentlichen musikalischen Inspirationen waren die frühen VELVET UNDERGROUND ebenso wie Surf-Musik und der Girl-Group-Pop der frühen 1960er Jahre.

Erste ...


Die Biographie von The Jesus and Mary Chain ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library