MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

The Fall

britische Rockband
Gründung: 1977 Manchester
Klassifikation: New Wave, Rock (allgemein)
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 07/2006 vom 15. Juli 2006 (Walter Mitty; Markus Cremer)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 32/2017


THE FALL waren in ihren Anfängen und weit darüber hinaus die wohl unabhängigste aller britischen Independent-Bands. Sie kümmerten sich weder um musikalische Trends, politische Moden noch um die Meinung ihrer Fans. Diese konsequente Unabhängigkeit bezahlten sie lange Jahre über mit weitgehender Erfolglosigkeit.

Gegründet wurden THE FALL 1977 in Manchester. Damaliger Initiator und uneingeschränkter Chef der Band war Mark Edward Smith (Künstlername: Mark E. Smith; voc, harm, g; geb. 1957 in Manchester, n. a. A. geb. 1960), der zuvor als Zollgehilfe in den Docks seiner Heimatstadt gearbeitet hatte. Für THE FALL, die aus den 1976 entstandenen OUTSIDERS hervorgingen, war ein Punkkonzert von den BUZZCOCKS der entscheidende Auslöser. Im Mai 1977 wagte sich die Band erstmals in der Besetzung Tony Friel (b), Martin Bramah (g), Una Baines (keyb), Karl Burns (dr) und Smith auf die Bühne.

Nach der Veröffentlichung einer ersten EP "Bingo Master's Breakout" im August 1978 stiegen Friel und Una Baines aus. Friels Nachfolger wurde der damals gerade 16 ...


Die Biographie von The Fall ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library