MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Robert Palmer

britischer Pop- & Soul-Sänger
Geburtstag: 19. Januar 1949 Batley/Yorkshire
Todestag: 26. September 2003 Paris (Frankreich)
Klassifikation: Pop (allgemein), Soul, Reggae
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 09/2018 vom 18. September 2018 (Markus Frey; Dieter Paul Rudolph; Kai Florian Becker; Katharina Kolano)


Einordnung: Robert Palmers Karriere war von Höhen und Tiefen gekennzeichnet. Trotz einiger kommerzieller und künstlerischer Fehlschläge ließ er sich nie restlos entmutigen. Zuletzt im Jahr 2003 mit seinem letzten Studioalbum "Drive", das erst posthum veröffentlicht wurde, gerade einmal drei Wochen nach seinem überraschenden Tod in einem Pariser Hotel. Seine größten Erfolge feierte P. in den 1980er Jahren mit Songs wie "Addicted To Love" und "Simply Irresistible".

Herkunft und Anfänge: Den Großteil seiner Jugendzeit verbrachte der in Batley, Yorkshire, am 19. Januar 1949 geborene Robert Palmer auf der Mittelmeerinsel Malta. Mit vier Jahren konnte er bereits alle Songs von Nat King Cole und Lena Horne mitsingen. In Scarborough gründete P. mit 15 Jahren seine erste Band, THE MANDRAKES. Vier Jahre später ging er nach London, wo er an Stelle von Jess Roden Sänger der Jazz-Rock-Formation ALAN BOWN SET wurde. 1969 schloss er sich der Avantgarde-Jazz-Rock-Band ...


Die Biographie von Robert Palmer ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library