MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Mudhoney

amerikanische Rockband
Gründung: 1988
Klassifikation: Rock (allgemein), Hard'n'Heavy-Rock
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 04/2013 vom 16. April 2013 (Mario Umbach, Kai Florian Becker)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 41/2018


Einordnung: Die Musik von MUDHONEY besteht aus lärmigen Gitarrensalven, wuchtigem Bass, wildem Schlagzeugsound und Mark Arms mittelhoher Reibeisenstimme. Auf die Frage nach ihren musikalischen Einflüssen fielen immer wieder dieselben Namen: STOOGES, BLUE CHEER, MC 5 und Punkrock allgemein.

Anfänge: Zu Beginn des Jahres 1988 löste sich in Seattle/Washington die Band GREEN RIVER um Frontmann Mark Arm nach vier Jahren auf. Die eine Hälfte von GREEN RIVER spielte danach als MOTHER LOVE BONE (später PEARL JAM) weiter, während Mark Arm (voc, g; geb. am 21. Februar 1962 in Kalifornien) und Steve Turner (g; geb. am 28. März 1965 in Houston, Texas) MUDHONEY gründeten. Vervollständigt wurde die Band durch Matt Lukin (b; geb. am 16. August 1964 in Aberdeen, Washington), der von den MELVINS kam, und Dan Peters (dr; geb. am 18. August 1967), vormals BUNDLE OF HISS. Den Bandnamen entlieh man dem gleichnamigen Russ-Meyer-Film.

Ende 1988 erschien bereits die erste LP "Superfuzz Bigmuff", die in Großbritannien wochenlang ...


Die Biographie von Mudhoney ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library