MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Kool & The Gang

amerikanische Funk-Discoband
Gründung: 1964
Klassifikation: Rhythm & Blues, Pop (allgemein)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 02/2017 vom 7. Februar 2017 (Birgit Wetzig-Zalkind; Götz Hintze; Katharina Kolano)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 35/2021


Einordnung: KOOL & THE GANG zählen zu den wichtigsten Funk-Popbands Amerikas. Bereits Mitte der 1960er Jahre gegründet, erreichten sie erst ab 1981 den weltweiten Durchbruch. Ihren Erfolg konnten sie eine Dekade halten.

Herkunft und Anfänge: Familie Bell zog 1960 mit ihren sieben Kindern von Youngstown/Ohio nach Jersey City/New Jersey. Das musikalische Interesse der Brüder Robert (geb. am 8. Oktober 1950) und Ronald (geb. am 1. November 1951) entwickelte sich, als es sie einige Jahre später jeden Sonntag ins "Café Wha" im New Yorker Greenwich Village zog. Sie traten dort bald für eine Schale Kartoffelchips und ein Sandwich pro Nachmittag als Percussion-Ensemble auf.

Robert (b) und Ronald (sax) entschlossen sich 1964, beeinflusst von Jazzgrößen wie John Coltrane, Miles Davis und Pharao Sanders, ihre erste eigene Band zu gründen. Zusammen mit ihren Freunden Dennis "Dee" Thomas (sax; geb. am 9. Februar 1951) und Robert "Spike" Mickens (tp) entstanden die JESSIACS. ...


Die Biographie von Kool & The Gang ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library