MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

THE Wonder Stuff

britische (Folk-) Rockband
Gründung: 1986
Klassifikation: Folk-Rock, Alternative Rock, Celtic Folk
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 12/2012 vom 11. Dezember 2012 (Gerald Rauh, Josefine Hintze)


Einordnung: THE WONDER STUFF zählten Ende der 1980er Jahre zu den vielversprechenden Undergroundbands Englands. Mit der späteren Hinwendung zu Folk und Country gelang ihnen dann tatsächlich der Durchbruch. Nach einigen Jahren der Trennung begannen sie zu Beginn der 2000er Jahre ein beachtliches Comeback.

Anfänge: Mitte 1986 schlossen sich Miles Hunt (voc, g), Martin Gilks (dr), Malcolm Treece (g, voc) und Rob "The Bass Thing" Jones (b; gest. am 30. Juli 1993) zu einer Formation zusammen, der man den Namen THE WONDER STUFF gab. Zu Beginn ihrer Karriere spielten sie u. a. im Vorprogramm von NEW ORDER, THE FALL und THAT PETROL EMOTION. Dabei sicherten sie sich durch ihre Live-Qualitäten innerhalb kürzester Zeit in Indie-Kreisen eine feste Fangemeinschaft, die dafür sorgte, dass die beiden Debütsingles "A Wonderful Day" und "Unbearable" (beide 1987 auf dem bandeigenen Label "Far Out Recording Company" erschienen) gute Verkaufszahlen erzielten. Nachdem der Musikkanal "MTV" die Videos der Gruppe ausstrahlte, stand der Karriere ...


Die Biographie von THE Wonder Stuff ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library