MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

The Stone Roses

britische Rockband
Gründung: 1985 Manchester
Klassifikation: Alternative Rock
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 07/2016 vom 12. Juli 2016 (Kai Florian Becker)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/2019


Einordnung: Von einem Insidertipp wurde die aus Manchester stammende Band THE STONE ROSES 1989 quasi über Nacht zu einer der einflussreichsten Gruppen in der britischen Pop-Geschichte, in deren Sog Bands wie THE CHARLATANS und THE HAPPY MONDAYS zu Ruhm gelangten. Im gleichen Jahr, in dem der Acid House die Schlagzeilen der Musikpresse beherrschte, versuchten die STONE ROSES mit einem gitarrenorientierten Sound den Brückenschlag zum Dancefloor und sollten dadurch zur erfolgreichsten Band Manchesters seit THE SMITHS werden.

Gründung: Ian George Brown (voc; geb. am 20. Februar 1963 in Ancoats, Manchester) und John Squire (g; geb. am 24. November 1962 in Broadheath, Manchester) wuchsen in derselben Straße, der Stylan Avenue, des Vorortes Timperley auf und hatten bereits gemeinsam in verschiedenen lokalen Bands gespielt (u. a. THE PATROL und ENGLISH ROSE), bevor sie mit "Reni" alias Alan John Wren (dr; geb. 10. April 1964 in Manchester), Andy Couzens (g) und Pete Garner (b) Ende 1985 die STONE ROSES gründeten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, für ihre Mischung aus ...


Die Biographie von The Stone Roses ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library