MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Judas Priest

britische Heavy-Metal-Band
Gründung: 1970 Birmingham
Klassifikation: Heavy Metal (Rock)
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 04/2018 vom 27. März 2018 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Ende der 1970er Jahre entwickelte sich eine neue Spielweise im Hard Rock. Die Grundelemente des Genres aufrechterhaltend, wurden stark verzerrte Gitarren, donnernde Bassläufe und schnellere Rhythmen hinzugefügt. Als Erfinder des Heavy Metal gelten JUDAS PRIEST.

Anfänge und erste Erfolge: 1970 beschlossen die beiden Schulfreunde Kenneth Downing (g), der von allen nur "K. K." genannt wurde, und Ian Hill (b), nach diversen Erfahrungen in anderen Bands gemeinsame Sache zu machen. Mit John Ellis am Schlagzeug gründeten sie eine Gruppe, die sich stark am Blues orientierte. Einen festen Bandnamen gab es zu dieser Zeit noch nicht, bis Alan Atkins (voc) dazukam, der kurze Zeit vorher in einer Band namens JUDAS PRIEST gesungen hatte. Selbige existierte aber nur ein knappes halbes Jahr. Man übernahm diesen Namen und plante, nur eigenes Material oder höchstens Cover-Versionen von relativ unbekannten Künstlern zu spielen. Am 16. März 1971 spielten JUDAS PRIEST in Essington ihren ersten offiziellen Gig. Das anwesende Publikum war beeindruckt, und in der Folge erhielt das Quartett stetig Konzertangebote. Im Oktober 1971 verließ John Ellis ...


Die Biographie von Judas Priest ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library