MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Tricky

britischer TripHop-Musiker
Geburtstag: 1964 Bristol (n.a.A. 27. Januar 1968 Bristol)
Klassifikation: Rap/HipHop
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 04/2015 vom 31. März 2015 (Kai Florian Becker)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 41/2017


Einordnung: Tricky galt Mitte der 1990er Jahre als Erneuerer der englischen Musikszene. Der Rapper und Soundbastler arbeitete mit vertrackten Beats, Geräusch-Kollagen und überraschenden Rhythmuswechseln. Er wurde als Erfinder des TripHop bezeichnet, hielt jedoch nicht viel von dem Phänomen TripHop: "Alles Blödsinn ( ... ), TripHop ist nichts anderes als eine billige europäische Variante des amerikanischen HipHop. Merkt euch, meine Musik heißt Trick Hop!" ("SPIEGEL", 24/1996).

Herkunft: Tricky alias Adrian Thaws wurde 1964 (n. a. A. 27. Januar 1968) in Knowle West, Bristol, geboren. Seine Mutter beging Selbstmord, als er vier Jahre alt war. Sein Vater verschwand wenig später, und der Junge wurde in der Verwandtschaft hin und her gereicht. Schließlich nahm ihn seine Großmutter bei sich auf.

Gründung von MASSIVE ATTACK: Bald schon entdeckte der schmächtige Jugendliche seine Vorliebe für HipHop und Rap und wurde 1990 in die von Szenekreisen verehrte HipHop-Gang "The Wild Bunch" aufgenommen. Gemeinsam mit ihnen machte "Tricky Kid", ...


Die Biographie von Tricky ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library