MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Giant Sand

amerikanische Rockband
Gründung: 1980 Tuscon/AZ
Klassifikation: Rock (allgemein), Southern-Rock
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 06/2017 vom 13. Juni 2017 (Kai Florian Becker)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/2018


Einordnung: GIANT SAND zählt seit Ende der 1980er Jahre neben GREEN ON RED, THE GUN CLUB, TRUE WEST, THIN WHITE ROPE und dem DREAM SYNDICATE zu den wichtigsten und kreativsten Bands der Rockszene des amerikanischen Südwestens. Das hat das Ensemble "dem verhinderten Großkünstler des US-Underground" ("taz", 1.3.2001) Howe Gelb zu verdanken.

Anfänge: 1980 gründete Howe Gelb (geb. am 22. Oktober 1956 in Pennsylvania) zusammen mit dem Gitarristen Rainer Ptacek (geb. am 7. Juni 1951 in Berlin; gest. am 12. November 1997; RAINER AND DAS COMBO) sowie Billy Sed und Dave Seger (später Gitarrist der Arizona-Band NAKED PREY) GIANT SANDWORMS. Benannt wurde die Gruppe aus der Wüstenmetropole Tucson nach den riesigen Sandwürmern aus Frank Herberts Science-Fiction-Epos "Der Wüstenplanet". Nach der EP "Will Wallow And Roam After The Ruin" (1980) und einem zwischenzeitlichen Umzug nach Kalifornien (erst nach Hollywood, danach in die Nähe der Wüstenstadt Joshua Tree) landete Gelb ...


Die Biographie von Giant Sand ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library