MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop
Muddy Waters

Muddy Waters

amerikanischer Gitarrist und Sänger
Geburtstag: 4. April 1915 Rolling Fork/MS
Todestag: 30. April 1983 Chicago/IL
Klassifikation: Blues
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 07/2001 vom 15. Juli 2001 (Götz Hintze)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 09/2018


Muddy Waters war der prägende Entwickler der elektrischen Gitarre im Blues. Er galt als Symbolfigur für viele Bluesgitarristen und war in der Szene gern gesehener und hochverehrter Sessiongast. Wer mit Muddy Waters gemeinsam auf der Bühne stand, galt in der Blues- und Rock-Szene als geadelt.

W. wurde am 4. April 1915 mit dem Namen McInley Morganfield in Rolling Fork, Mississippi als Sohn von Ollie Morganfield und Berta Jones geboren. Als seine Mutter verstarb, war er drei Jahre. Er wuchs von nun an bei seiner Großmutter auf, die ihm auch seinen späteren Künstlernamen verpasste. Sie nannte ihn immer "little muddy Baby" (kleines schmuddeliges Baby). Da er oft in Pfützen spielte, war sein Spitzname Muddy Waters naheliegend. Erste musikalische Schritte unternahm W. im Alter von sieben Jahren, als ihm zu Weihnachten eine Mundharmonika geschenkt wurde. Mit 17 Jahren erlernte er Gitarre und begeisterte sich für die Musik von der Blues-Institution Robert Johnson. In ...


Die Biographie von Muddy Waters ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library