MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Omega

ungarische Rockband
Gründung: 23. September 1962
Klassifikation: Rock (allgemein), Hardrock
Nation: Ungarn

Pop-Archiv International 01/2015 vom 6. Januar 2015 (Götz Hintze)


Einordnung: Die Budapester Band OMEGA zählt zu den wichtigsten Impulsgebern osteuropäischer Rockmusik. In ihrer kontinuierlichen Karriere wurden sie in den früheren sozialistischen Ländern zu Superstars. Aber auch im Westen hatte man vor allem in den 1970er Jahren Erfolge vorzuweisen.

Anfänge und erste Erfolge: Als offizielles Gründungsdatum wird der 23. September 1962 angegeben. Zu diesem Zeitpunkt fand der erste öffentliche Auftritt statt. Hervorgegangen ist OMEGA aus zwei Schülerbands von Budapester Gymnasien. Zur ersten Besetzung zählten László Benkõ (keyb, fl), János Kóbor (voc, g), András Kovacsics (g), István Varsányi (b), Péter Láng (sax) und Tamás Künsztler (dr). Nach kurzer Zeit kam für Tamás Künsztler József Laux. Für einige Monate trat die später sehr populäre Schlagersängerin Zsuzsa Koncz als Frontfrau in Erscheinung. 1963 schloss sie sich ILLES an. Bis 1966 spielte man regelmäßig in Budapester Clubs vor allem Cover-Versionen aktueller Titel. 1966 erschien mit dem ROLLING STONES-Cover "Paint It Black" die erste Single in Ungarn. Auf der B-Seite befindet sich eine Version des HOLLIES-Titels "Bus Stop".

1967 wurde für ...


Die Biographie von Omega ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library