MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Yardbirds

britische Rockband
Gründung: 1963 Richmond
Klassifikation: Rock (allgemein), Blues-Rock, Rhythm & Blues
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 02/2018 vom 6. Februar 2018 (Götz Hintze; Katharina Kolano )


Einordnung: Die YARDBIRDS zählen zu den einflussreichsten englischen Rockbands der 1960er Jahre. Neben ihrer Wirkung auf unzählige Nachfolgemusiker ist vor allem die Tatsache, dass sie mit Jeff Beck, Eric Claptonund Jimmy Pageeinen Teil der wichtigsten Rockgitarristen in ihren Reihen hatten, von entscheidender Bedeutung.

Anfänge: Gegründet wurden die YARDBIRDS 1963 in Richmond in der Besetzung Jim McCarty (dr; geb. am 25. Juli 1943 in Liverpool), Paul Samwell-Smith (b; geb. am 8. Mai 1943 in Richmond), Keith Relf (voc, harm; geb. am 22. März 1943 in Richmond), Chris Dreja (g; geb. am 11. November 1945 in Surbiton) und Anthony "Top" Topham (g). Die jungen Musiker fühlten sich dem Chicago Blues zugehörig (Muddy Waters, Willie Dixon, John Lee Hooker, Big Bill Broonzy, Tampa Red waren u. a. führende Vertreter dieses an den Rhythm & Blues und Rock'n Roll der 1950er Jahre erinnernden Musikstils) und arbeiteten in der ersten Zeit ihres Bestehens als reine Bluesband. Die Mitglieder dieser ersten Besetzung kannten sich aus der "Kingston ...


Die Biographie von Yardbirds ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library