MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Boards of Canada

britisch-schottische Elektronik-/Techno-Band
Gründung: 1976
Klassifikation: Synthi-Pop, Techno/Tekkno
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 08/2013 vom 20. August 2013 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Zu den ungewöhnlichsten Erscheinungen der elektronischen Musik-Szene gehört das schottische Duo BOARDS OF CANADA. Lyrisch umschrieb "Spex" (11/2000) die Wirkung der Band auf das Publikum: "BOARDS OF CANADAS Musik ist wie ein warmer Fluss. Entsprungen aus einem Kinderlachen und getragen von samtweichen Flächen ( ... ) fließt sie in eine Welt, in der nie Tag und nie Nacht ist."

Anfänge: Die Mitglieder dieser Formation gaben kaum Interviews. So wusste man zum Beispiel bis 2005 nicht, dass es sich bei den beiden Protagonisten um Brüder handelt. Den Beginn ihrer musikalischen Tätigkeit datierten Mike Sandison (geb. am 10. Juni 1969) und Marcus Eoin (Sandison) (geb. am 21. September 1970) auf das Jahr 1976. Das sollte vor allem ein Hinweis darauf sein, wie der Name der Band zu deuten ist. Es handelt sich nämlich um eine Anspielung auf das "National Film Board Of Canada", das für eine vielfältige Palette von natur- und populärwissenschaftlichen TV-Dokumentationen verantwortlich war, die die Brüder in ihrer Kindheit begeistert verfolgt hatten. Die Musik dieser ...


Die Biographie von Boards of Canada ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library