MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

M.I.A.

britische Electro-/HipHop-Musikerin
Geburtstag: 17. Juli 1977 Hounslow/London (n.a.A. 17. Juli 1978 Hounslow/London)
Klassifikation: Rap/HipHop
Nation: Großbritannien

Pop-Archiv International 11/2016 vom 15. November 2016 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Hinter M.I.A. versteckt sich keineswegs MISSY ELLIOTT, auch wenn ihre Stimmen noch so ähnlich klingen mögen, wie etwa in dem Song "Pull Up The People". "DIE ZEIT" (18/2005) meinte sogar: "Dreh einer Missy-Elliott-Sprechpuppe den Hals um, und du bekommst eine ungefähre Vorstellung davon, was M.I.A. ist." Man sollte M.I.A. ebenso wenig mit der Berliner Band MIA. verwechseln. Die deutschen Hauptstädter haben einen Punkt im Namen, die ehemalige Filmstudentin aus London deren drei. Zudem ist die Musik eine ganz andere: MIA. machen deutschsprachigen Electro-Pop/Rock. Die junge Dame von der Insel erschuf auf ihrem Debüt "Arular" einen wilden Hybriden aus Dub, neuem wie altem HipHop, Dancehall, Breakbeat und Electro.

Herkunft: M.I.A. heißt im bürgerlichen Leben Maya Arulpragasam. Sie wurde angeblich am 17. Juli 1977 (andere Quellen sprechen auch vom Jahr 1978) in Hounslow, London, geboren, zog aber mit ihrer Familie im Alter von etwa sechs Monaten in ihre Heimat Sri Lanka, da sich ihr Vater Arul Pragasam im Bürgerkrieg ...


Die Biographie von M.I.A. ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library