MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Lordi

finnische Hardrockband
Gründung: 1992
Klassifikation: Hard'n'Heavy-Rock
Nation: Finnland

Pop-Archiv International 04/2015 vom 31. März 2015 (Götz Hintze)


Einordnung: Die finnische Band LORDI ist ein Phänomen. In Heavy-Metal- und Hard-Rock-Kreisen als Poserband verschrien, gelang dem Horrorquintett beim Finale des "Eurovision Song Contest 2006" mit der Hymne "Hard Rock Halleluja" ein sensationeller und überlegener Sieg. Und das lag nicht an der für den Wettbewerb üblichen Stimmvergabe von sich solidarisierenden Nachbarländern. Nein, LORDI bekam von fast allen wahlberechtigten Nationen gleichmäßig hohe Punktzahlen.

Herkunft und Anfänge: Die Geschichte der Band geht bis ins Jahr 1992 zurück. Der KISS-begeisterte Sänger und Musiker Tomi "Lordi" Putaansuu (geb. am 15. Februar 1974 in Rovaniemi) versuchte sich, nachdem er seine Band verlassen hatte, als Solointerpret im Stil der Hard- und Schockrockhelden der 1970er und 1980er Jahre wie Alice Cooper, SAXON oder eben KISS zu profilieren. Ebenfalls angetan war Lordi von Horrorfilmen, was ihn dazu trieb, mit gruseligen Masken in der Öffentlichkeit in Erscheinung zu treten. Nach mäßigem Erfolg als Solist tat er sich 1996 mit dem Gitarristen Jussi "Amen" Sydänmaa zusammen. Dieses Jahr ist auch als eigentliches Gründungsdatum der Band LORDI anzusehen. In ...


Die Biographie von Lordi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library