MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop
LL Cool J

LL Cool J

amerikanischer Rapper
Geburtstag: 14. Januar 1968 New York-Long Island
Klassifikation: Rap/HipHop
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 05/2021 vom 4. Mai 2021 (Tom Przybylla; Kai Florian Becker)


Einordnung: LL Cool J gehört zu den Veteranen des HipHop. Seit der Veröffentlichung seines Debütalbums "Radio" (1985) konnte er über 21 Mio. Tonträger absetzen. In der Tradition eines Barry White oder Isaac Hayes schrieb LL Cool J zwar teils schlüpfrige, aber nie vulgäre Texte. Er erweiterte das Spektrum des HipHop um die Rap-Ballade, die seitdem zum Standard-Repertoire des Genres gehört.

Herkunft: LL Cool J (ein Akronym für "Ladies Love Cool James"; eigtl.: James Todd Smith) wurde am 14. Januar 1968 als Sohn von James und Ondrea Smith in Bay Shore, Long Island, New York, geboren. Ondrea Smith war über Jahre von ihrem Ehemann physisch und psychisch misshandelt worden. Nachdem sie sich von ihm trennte, ging sie mit ihrem vierjährigen Kind zurück zu ihren Eltern in den New Yorker Stadtteil Queens.

Bereits als Zehnjähriger interessierte sich L. für Rap-Musik. Nachdem sein Großvater ihm ein DJ-Set geschenkt hatte, begann er auch mit dem Schreiben eigener Texte und nahm diese auf ...


Die Biographie von LL Cool J ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library