MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Ke$ha

amerikanische Pop-Sängerin
Geburtstag: 1. März 1987 Los Angeles/CA
Klassifikation: Pop (allgemein)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 10/2018 vom 16. Oktober 2018 (Kai Florian Becker)


Einordnung: 2009 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Ke$ha, die gleich nach ihrem Debüt als Nachfolgerin ihrer weltweit erfolgreichen Freundin Katy Perry gehandelt wurde. Ke$has Debütsingle "Tik Tok" erreichte gleich in mehreren Ländern die Spitzenposition der Charts. Das Anfang 2010 veröffentlichte Album landete u. a. in den USA auf Platz eins. Die Kritikerstimmen waren allerdings nicht sonderlich positiv. Die einen bezeichneten den frechen Dancepop als "ridiculously catchy" ("www.rollingstone.com", 4.1.2010), andere vermissten jegliche Persönlichkeit ("The Boston Globe", 4.1.2010).

Kindheit: Ke$ha wurde am 1. März 1987 unter dem Namen Kesha Rose Sebert in Los Angeles geboren. Sie lebte mit ihrem älteren Bruder Lagan bei ihrer alleinerziehenden Mutter Pebe. 1991 zogen sie von Kalifornien nach Nashville, Tennessee. Schon früh begann Ke$ha zu singen. Ihre Mutter, eine ehemalige Punk-Sängerin, arbeitete als Songschreiberin (u. a. für Dolly Parton). Daher verbrachte Ke$ha einen Teil ihrer Kindheit im Tonstudio.

Anfänge: Schon zu Highschool-Zeiten schrieb sie erste Songs (ca. 2005). Die Produzenten Lukasz "Dr. ...


Die Biographie von Ke$ha ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library