MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop

Black Eyed Peas

amerikanische Hip-Hop-Gruppe
Gründung: 1992
Klassifikation: Rap/HipHop, Pop (allgemein)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 04/2019 vom 26. März 2019 (Josefine Hintze)


Einordnung: BLACK EYED PEAS gehören seit Ende der 1990er Jahre zu den kreativsten Vertretern des Hip-Hop. Mit der Hinzunahme der Sängerin Fergie gelang ihnen 2003 der weltweite Durchbruch.

Herkunft und Anfänge: Ende der 1980er Jahre fanden sich die Sänger und Rapper Apl.de.ap (bürgerl. Allan Pineda-Lindo; geb. am 28. November 1974 in Manila), Will.i.am (bürgerl. William Adams; geb. am 15. März 1975 in Los Angeles) und Dante Santiago zusammen, um die Gruppe ATBAN KLANN zu gründen. Sie wurden von "Ruthless Records" – der Plattenfirma des Rappers Eazy-E – unter Vertrag genommen und produzierten auch einige Songs, die aufgrund künstlerischer Differenzen jedoch nie veröffentlicht wurden. Nach dem Tod von Eazy-E 1995 trennten sich ATBAN KLANN von "Ruthless Records". Dante Santiago verließ die Band und wurde von Taboo (bürgerl. Jamie Gómez; geb. am 14. Juli 1975 in Los Angeles) ersetzt, außerdem stieß die Sängerin Kim Hill dazu und die Umbenennung in THE BLACK EYED PEAS folgte.

In dieser Besetzung erhielt man 1997 einen Plattenvertrag bei "Interscope...


Die Biographie von Black Eyed Peas ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library