MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Pop
The   National

The National

amerikanische Rock-Band
Gründung: 1999
Klassifikation: Rock (allgemein), Folk-Rock, Punk (Rock)
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Pop-Archiv International 06/2018 vom 15. Juni 2018 (Kai Florian Becker)


Einordnung: Über zehn Jahre und fünf Alben benötigten THE NATIONAL, um den Durchbruch zu schaffen und sich vom Gros der Indierockbands abzusetzen. Dies gelang ihnen mit melancholischem, getragenem Rock und Post-Punk, der teils an TINDERSTICKS erinnerte und der von ihnen seit Beginn ihrer Karriere gespielt wurde.

Anfänge: 1999 gründete Matt Berninger mit den Brüderpaaren Aaron und Bryce Dessner sowie Scott und Bryan Devendorf THE NATIONAL. Zuvor waren Berninger und Scott Devendorf gemeinsam in der Band NANCY aktiv gewesen. Die brach allerdings auseinander, als einige der Bandmitglieder nach Brooklyn, New York, umzogen - so auch Berninger und Devendorf. Nach Brooklyn kamen kurz darauf auch ihre drei Schulfreunde Bryan Devendorf sowie die Gebrüder Dessner. Sie hatten zuvor zusammen in der Band PROJECT NIM gespielt.

Um ihr erstes gemeinsames Album zu veröffentlichen, gründeten die Dessner-Brüder mit einem Freund das Label "Brassland" und brachten 2001 das THE NATIONAL-Debüt "The National" auf den Markt, auf dem das Quintett mit einem Mix aus Indierock und Alternative Country ...


Die Biographie von The National ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library