MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Edward Albee

Geburtstag: 12. März 1928
Todestag: 16. September 2016
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

von Michael Linstead



Edward Albee - Essay

Stand: 01.08.1983

In den fünfziger Jahren konsolidierte sich in allen westlichen Ländern der Kapitalismus. Die Konfrontation mit dem „Feind“, dem Kommunismus, war, der Meinung der amerikanischen Strategen nach, nirgendwo so notwendig, wie in der Bundesrepublik. Geographisch lag die Bundesrepublik im Vorfeld des Kalten Krieges, und sie mußte deshalb militärisch und wirtschaftlich stark sein. Eine vierzehnjährige Ära des Konservatismus unter Adenauer und eine massive amerikanische Finanzierung des Aufbaus der Infrastruktur trugen zu dieser Stärkung bei. Dennoch litt die Bundesrepublik nie so schwer an einer antikommunistischen Kulturpolitik, wie die Amerikaner sie während dieser Zeit erfuhren. Die „schwarzen Listen“ aller progressiven, linksstehenden, oder selbst in Gewerkschaften organisierten Künstler, Ergebnis der Senatsanhörungen unter McCarthy, waren Ausdruck eines kulturellen Protektionismus und Isolationismus zugunsten des „American Way of Life“. Die Hysterie, die dadurch entstand, dauerte bis in die sechziger Jahre hinein, konnte aber nicht so einfach wie die politisch-ökonomische Ideologie in die Bundesrepublik exportiert werden. Dort hatte die Literatur damals eher eine oppositionelle, sozialkritische Rolle, war das „Gewissen der Nation“, auf das allerdings nur wenige hörten.

In den USA hatte das Drama ...


Der Artikel über Edward Albee ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library