MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Jean Cayrol

Geburtstag: 6. Juni 1911
Todestag: 10. Februar 2004
Nation: Frankreich

von Walter Helmut Fritz und Julia Kabierske



Jean Cayrol - Essay

“Schreiben”, hat Jean Cayrol notiert, “heißt die Leere erschaffen, worin die furchtbare Tatsache, daß das Rettende fehlt, erkennbar wird.” Die Leere erschaffen – in der Paradoxie entsteht eine Spannung, die eine der Konstanten in Cayrols Werk ist: in seinen zahlreichen, zunächst noch gelegentlich an Supervielle oder Apollinaire erinnernden Lyriksammlungen, deren erste – “Le Hollandais volant” (Der fliegende Holländer) – 1936 erschien; in seiner erzählenden Prosa, die 1947 einsetzt mit dem Roman “On vous parle” (Man spricht zu euch); schließlich in seinen Filmen, beginnend mit “Nuit et Brouillard” (Bei Nacht und Nebel) von 1956, den er zusammen mit Alain Resnais drehte.

Von Jean Cayrol stammt der Begriff der “lazarenischen Literatur”. Dahinter steht seine Erfahrung des Konzentrationslagers, von der er berichtet in seinem Buch “Lazarus unter uns” (1950). Er erläutert, wie in einer dem Scheitern ausgelieferten Welt dem Menschen manchmal “ungeahnte Abwehrkräfte” zur Verfügung standen; wie die Träume ihn am Leben hielten; wie die Welt außerhalb des Lagers den Platz der überirdischen Welt einnahm. Den, der der Hölle des Lagers entkommen ist, nennt Cayrol Lazarus. Er gleicht dem ...


Der Artikel über Jean Cayrol ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library