MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Hugo Claus

Geburtstag: 5. April 1929
Todestag: 19. März 2008
Nation: Niederlande

von Hermann Korte



Hugo Claus - Essay

Stand: 01.08.1998

Schon die Auflistung seiner künstlerischen Metiers hat dem flämischen Autor Hugo Claus den Ruf eingebracht, einer der vielseitigsten und produktivsten Exponenten der Literatur im niederländischen Sprachgebiet zu sein. Claus ist Lyriker, Erzähler, Dramatiker, Übersetzer, Essayist und Drehbuchautor. Aber er hat auch als Maler und Zeichner, Theater- und Filmregisseur gearbeitet – als eine Art allroundman, der sich selber gern als Spieler sieht und, immer für Überraschungen gut, nicht nur zwischen Gattungen und Sparten der Kunst changiert, sondern auch zwischen verhaltener Reflexion und aggressiver Kritik, Melancholie und Ironie, skeptischem Realitätssinn und expressiver Imagination.

Im Umfeld der Künstler-Gruppe „Cobra“, zu der sich der junge Hugo Claus hingezogen fühlte, waren Doppelbegabungen, der Tradition des wiederbelebten Surrealismus folgend, nichts Ungewöhnliches. Diese neue Avantgarde, in Paris 1948 gegründet, hatte ihren Namen nach den Anfangsbuchstaben der Metropole Kopenhagen, der Heimat des Malers Asger Jorn, Brüssel (mit den „Cobra“-Künstlern Corneille und Alechinski) sowie Amsterdam (mit Karel Appel und Constant) erhalten. Ihre Anziehungskraft, nicht zuletzt auch für Claus, lag darin, daß „Cobra“ zwei Aspekte miteinander verband: einen expressiven, der Moderne verpflichteten, an ,primitiveʼ Kunst und ...


Der Artikel über Hugo Claus ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library