MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Yasunari Kawabata

Geburtstag: 14. Juni 1899
Todestag: 16. April 1972
Nation: Japan

von Irmela Hijiya‐Kirschnereit



Yasunari Kawabata - Essay

Als erstem japanischen Nobelpreisträger für Literatur gilt Kawabata Yasunari die besondere Verehrung seiner Landsleute. Doch war er bereits seit Jahrzehnten eine Art literarischer Institution, bekannt und geschätzt nicht nur für sein Prosawerk, sondern auch als Förderer des literarischen Nachwuchses, dessen Stimme besonderes Gewicht beigemessen wurde. Zu seinen Protegés gehört etwa der ebenfalls international berühmte Mishima Yukio.

Sein Engagement in der “literarischen Welt” (bundan), das er zeitweise sogar auf die Politik ausdehnte – er trat im Wahlkampf für einen Kandidaten des Gouverneurpostens von Tōkyō ein –, steht in seltsamem Kontrast zu seinem gesellschaftsabgewandten, apolitischen Denken und einem in seiner Literatur sich manifestierenden Lebensgefühl, das oft als nihilistisch bezeichnet worden ist. Ein stoischer Gleichmut angesichts des Todes und die Empfindung, stets nur Beobachter, doch nie Teilnehmer zu sein, kennzeichnen seine Protagonisten, und viele Interpreten deuten diese Grundstimmung aus der Biographie des Autors, der, als Frühwaise von seinem Großvater aufgezogen, seit seiner Kindheit mit Krankheit und Tod so vertraut war, daß er sich selbst einen Experten in Begräbnisdingen nannte.

1925 veröffentlichte er einen Text, eine seiner ersten literarischen Publikationen überhaupt, der zugleich ...


Der Artikel über Yasunari Kawabata ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library