MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Stanisław Lem

Geburtstag: 12. September 1921
Todestag: 27. März 2006
Nation: Polen

von Georg Mrugalla Franz Rottensteiner



Stanisław Lem - Essay

Stand: 01.10.2006

Stanisław Lem war zwar als Science-Fiction-Autor weltberühmt, doch ging sein Schaffen weit über den engen Bereich der Science-Fiction hinaus und umfasste auch einen zeitgenössischen Roman: „Das Hospital der Verklärung“, Kindheitserinnerungen: „Das Hohe Schloß“, komplexe philosophische Abhandlungen zu Kybernetik und Zukunftsfragen: „Dialoge“, „Summa technologiae“, Literaturtheorie: „Filozofia przypadku“ (Philosophie des Zufalls), „Phantastik und Futurologie“, literarische Parodien und Satiren auf Aspekte der modernen Kultur: „Die vollkommene Leere“ und wahrscheinlichkeitstheoretische Spielarten des Kriminalromans: „Die Untersuchung“, „Der Schnupfen“. Dass Lem lange als SF-Autor abgestempelt wurde, wenn auch als einer der besten, ist in erster Linie ein Indiz für die Schwierigkeit, ihn einzuordnen.

Am wenigsten geschätzt war Lem in der eigenen Heimat, wo er von der Kritik zumeist ignoriert wurde; Missgunst ob seiner hohen Auflagen und zahlreichen Übersetzungen (nach Sienkiewicz ist er der meistübersetzte polnische Autor überhaupt) mag da ebenso hineinspielen wie seine ungewöhnlichen Stoffe und Themen. Aber auch außerhalb Polens war er, trotz anerkennender Äußerungen von Schriftstellern wie Vonnegut, Updike, Burgess, Siegfried Lenz, Herburger oder Artur Lundkvist, eher ein Außenseiter, ein exotisches Spezimen, das sich ...


Der Artikel über Stanisław Lem ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library