MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Andrej Voznesenskij

Geburtstag: 12. Mai 1933
Todestag: 1. Juni 2010
Nation: Russland

von Norbert Franz



Andrej Voznesenskij - Essay

Stand: 01.06.2003

Vieles am künstlerischen Werdegang Voznesenskijs, einzelne Passagen seines Werks, vor allem die Rezeption in Ost und West sind nur auf dem Hintergrund der kulturpolitischen Entwicklung der Sowjetunion verständlich.

Seit die Parteiführung kurz nach Stalins Tod (März 1953) Versäumnisse und Fehler der politischen Führung eingestanden hatte, regten sich unter den Literaten Kräfte, die sogenannten Liberalen, die das bis dahin praktizierte Leugnen tiefgreifender Konflikte in der Literatur als „Schönfärberei der Wirklichkeit“ bezeichneten und – vor allem inhaltlich – eine Abkehr von der Literatur der Stalinzeit propagierten. Diese nach dem Titel eines Kurzromans von I. Ėrenburg als „Ottepelʼ“ (Tauwetter) bezeichnete Bewegung vollzog sich – dem politischen Kurs des XX. und XXII. Parteikongresses (1956 und 1961) folgend – in mehreren Schüben, immer wieder von den ,Liberalen‘ vorangetrieben und den ,Orthodoxen‘ gebremst, wobei die nicht nur in literaturpolitischen Fragen launenhafte Persönlichkeit Chruščevs bei der Stärkung oder Schwächung der Lager eine wichtige Rolle spielte. Die exponiertesten Vertreter der ,Liberalen‘ entstammten wie etwa A. Tvardovskij (Jg. 1910), V. Kaverin (Jg. 1902) und I. Ėrenburg (Jg. 1891) der älteren Generation. Ihnen schloss sich eine Gruppierung ...


Der Artikel über Andrej Voznesenskij ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library