MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KLfG

Frantz Fanon

Geburtstag: 20. Juli 1925
Todestag: 6. Dezember 1961
Nation: Martinique, Frankreich

von Rita Wöbcke



Frantz Fanon - Essay

Stand: 01.06.2005

Frantz Fanon war Philosoph und Revolutionär, Arzt und Soldat, Freiheitskämpfer und Psychologe, Aufrührer und einer der führenden Denker des 20. Jahrhunderts. Er wird bewundert und abgelehnt; er schrieb auf Französisch, ist somit ein frankophoner Autor. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und werden über das Internet verbreitet. Sie sind noch heute geeignet, die Befindlichkeit der Menschen in der Dritten Welt besser verstehen zu können. (Die in diesem Beitrag verwendeten Begriffe wie „Dritte Welt“ und „Neger“ entsprechen der Terminologie Fanons. Sie werden in diesem Kontext weder diskriminierend noch marginalisierend verwendet).

Fanons Werk ist nicht umfangreich. 1952 erschien „Schwarze Haut, weiße Masken“, 1961 wurde sein bekanntestes und umstrittenstes Werk, „Die Verdammten dieser Erde“, veröffentlicht. Zwei weitere Titel erschienen 1959 und 1964.

In „Aspekte der algerischen Revolution“ (1959) analysiert Fanon die Lebensbedingungen in Algerien zur Zeit des Freiheitskampfes. Er beschreibt, wie sich die Rolle der Frau wandelt, erläutert die Informationspolitik während des Kolonialkrieges, beschreibt die Veränderungen in der algerischen Gesellschaft sowie die Rolle, die die europäischen Minderheiten, speziell die europäischen Ärzte und Pfleger, spielen.

Posthum kam 1964 „Für eine ...


Der Artikel über Frantz Fanon ist nur einer von derzeit mehr als 650 Artikeln über Leben und Werk herausragender Schriftsteller des 20. und 21. Jahrhunderts im „KLfG – Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur“ Das KLfG bietet ausführliche Biografien, verzeichnet alle Originalausgaben und sämtliche Übersetzungen ins Deutsche sowie die wichtigste Sekundärliteratur.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library