MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Anatolijus Šenderovas

Geburtstag: 21. August 1945
Nation: Litauen

von Ingo Hoddick



Anatolijus Šenderovas - Biogramm

Stand: 15.03.2007

Anatolijus Šenderovas, geboren am 21. August 1945 in Uljanovsk/Russland. Kurze Zeit später zog er mit seinen Eltern – sein Vater war professioneller Violoncellist – von Minsk in die litauische Hauptstadt Vilnius. Dort studierte Anatolijus Šenderovas 1962–67 am Litauischen Staatskonservatorium (heute: Litauische Musikakademie) in der Kompositionsklasse von Eduardas Balsys (1919–1984); gleichzeitig nahm er Kompositionsunterricht bei Orest Evlachov am Konservatorium von Leningrad (heute: St. Petersburg). 1990 ermöglichte ihm ein Postgraduiertenstipendium den Aufenthalt als Gastkomponist an der Rubin-Israel-Musikakademie der Universität Tel Aviv, wo er elektroakustische und elektronische sowie traditionelle jüdische Musik studierte.

Werke von Šenderovas wurden bei zahlreichen Konzerten in Europa, Asien und Amerika sowie bei vielen Festivals in Europa aufgeführt, darunter 1977 bei der VI. Musik-Biennale in (Ost-)Berlin, 1978 beim Warschauer Herbst und beim „Festival International Echternach“ in Luxemburg, 1987 beim Music Festival Edinburgh und 1992 sowie 2006 beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Sehr erfolgreich war 1992 die Uraufführung seines Oratoriums Simeni kahotam al libeha [Setze mich als Siegel auf dein Herz] für Sopran, Bass, Schlagzeug solo und Orchester (Hohelied Salomos, 1992) beim „Ersten Internationalen Festival der Jüdischen Kunstmusik“ in Vilnius sowie die Uraufführung seines ...


Der Artikel über Anatolijus Šenderovas ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library