MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Anton Heiller

Geburtstag: 15. September 1923
Todestag: 25. März 1979
Nation: Österreich

von Christian Heindl



Anton Heiller - Biogramm

Anton Franz Heiller, geboren am 15. September 1923 in Wien als Sohn des Gemeindebeamten Anton Heiller und seiner Frau Karoline. Da sich sein Vater auch als Chorsänger und Chorleiter betätigte, kam er bereits in der Kindheit eng mit Kirchenmusik in Berührung. Nach erstem Klavierunterricht beim Vater und Unterweisung in Harmonielehre und Kontrapunkt bei Ludwig Jamöck, einem Schüler Franz Schmidts, erhielt Heiller 1935–41 Orgelunterricht bei dem Wiener Domorganisten Wilhelm Mück. 1941–45 studierte er an der damaligen Reichshochschule für Musik in Wien bei Franz Schütz und Bruno Seidlhofer (Klavier, Orgel, Cembalo) sowie Friedrich Reidinger (Theorie und Komposition). Daneben nahm er privaten Gesangsunterricht bei Fritz Schrödter. 1942 legte er die Reifeprüfung für Orgel und Cembalo ab. Ab 1941 arbeitete er zunächst als Korrepetitor und Chordirektor beim Singverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, an der Wiener Singakademie und der Wiener Volksoper sowie als Kirchenorganist. 1942–45 leistete er seinen Militärdienst als Nachrichtenhelfer und Sanitäter in Wien. 1945 kam es in Wien zur Uraufführung eines frühen Erfolgsstücks, der Toccata für zwei Klaviere (1943), durch Heiller und Erna Hladik, die im ...


Der Artikel über Anton Heiller ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library