MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Bronius Kutavičius

Geburtstag: 13. September 1932
Nation: Litauen

von Ingo Hoddick



Bronius Kutavičius - Biogramm

Stand: 01.05.2004

Bronius Kutavičius, geboren am 13. September 1932 in Molainiai bei Panevėžys, Litauen. 1964 absolvierte er die Kompositionsklasse von Antanas Račiūnas am Litauischen Staatskonservatorium (heute: Litauische Musikakademie) in der Hauptstadt Vilnius. Seit 1967 ist Kutavičius Mitglied des Litauischen Komponistenverbands, dessen Exekutivrat er 1974–89 angehörte. Seit 1993 ist er Professor für Komposition an der Litauischen Musikakademie.

Vor allem in Litauen waren Kutavičius zahlreiche Porträtkonzerte gewidmet: 1976 und 1982 am Litauischen Staatskonservatorium, 1979 beim Stalowa Wola Festival in Polen und im Kleinen Barocksaal in Vilnius, 1983 in Kaunas, 1987 beim III. Sowjetischen Musikfestival in Vilnius, 1992 und 1995 beim Festival Gaida in Vilnius, 1992 im Nationalen Dramentheater in Vilnius, 1996 und 1997 in der Johanneskirche in Vilnius. 1998 gab es beim Christophorus-Sommermusikfestival in Vilnius einen Zyklus von drei Konzerten mit seiner Musik. Gastkomponist war Kutavičius 1991 beim Festival „Sergej Prokof'ev und zeitgenössische Musik aus der Sowjetunion“ in Duisburg, 1996 beim Festival Probaltika in Toruń [Thorn] / Polen und 1998 beim Festival Musikhøst in Odense / Dänemark (einschließlich der Uraufführung des Auftragswerks Epitaphium temporum pereunti [Epitaph für die vergehende Zeit] für gemischten Chor und ...


Der Artikel über Bronius Kutavičius ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library