MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Carlos Mastropietro

Geburtstag: 26. März 1958
Nation: Argentinien

von Graciela Paraskevaídis



Carlos Mastropietro - Biogramm

Stand: 01.06.2008

Carlos Mario Mastropietro, geboren am 26. März 1958 in Buenos Aires, machte sein Staatsexamen in Komposition an der Facultad de Artes der Universidad Nacional de La Plata (UNLP) als Schüler von Mariano Etkin, Gerardo Gandini und Manuel Juárez. Anschließend besuchte er Kurse u.a. bei Isabel Aretz, Dieter Schnebel und Nicolaus A. Huber; seine kompositorische Ausbildung vervollständigte er bei Coriún Aharonián.

Seit 1993 lehrt Mastropietro Komposition und Instrumentation an der UNLP, 1996/97 auch am Centro de Estudios Avanzados de Música Contemporánea (CEAMC) in Buenos Aires und 1998/99 an der Universidad de la República in Montevideo. Als Mitglied des Forschungsteams für musikalische Analyse unter Leitung von Mariano Etkin hat Mastropietro sich an Aufsätzen über Werke von Charles Ives, John Cage und Gerardo Gandini beteiligt. Er ist Autor mehrerer Studien zu Fragen der Instrumentation, Komposition und Klangfarbe.

Als Komponist bevorzugt Mastropietro kammermusikalische Besetzungen, die es ihm ermöglichen, vor allem klangfarbliche Aspekte zu thematisieren. Werke wie Aparecida [Erscheinung] für zwei Soprane, Flöte und Violine (Phoneme u.a., 1986; rev. 2007 für zwei Soprane), Trabajo de hormiga [Ameisenarbeit] für Bassklarinette, Violoncello, ...


Der Artikel über Carlos Mastropietro ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library