MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Charles Koechlin

Geburtstag: 27. November 1867
Todestag: 31. Dezember 1950
Nation: Frankreich

von Otfrid Nies



Charles Koechlin - Biogramm

Charles Koechlin, geboren am 27.November 1867 in Paris, entstammte einer Familie von Erfindern, Ingenieuren, Industriellen und Künstlern, die über Jahrhunderte im elsässischen Mulhouse ansässig war. Mit sechs Jahren bekam er Klavierunterricht und begeisterte sich dann für Berlioz, Bizet, Massenet und besonders Chopin. Auch Astronomie, Mathematik, Naturwissenschaften und Philosophie beschäftigten sein jugendliches Interesse; erste Kompositionsversuche unternahm er mit 15 Jahren. Koechlin begann 1887 ein Studium an der École Polytechnique/Paris, das er 1888 wegen einer Tuberkuloseerkrankung, die er in Algerien (Febr.–Mai 88; Dez. 88–Febr. 89) ausheilte, abbrechen mußte. Die Absicht, Astronom zu werden, gab Koechlin 1889 auf. Er entschied sich für die Musik und begann 1890 seine Studien am Pariser Conservatoire bei Antoine Taudou, André Gedalge und Jules Massenet. Als Massenet sich 1896 zurückzog, wurde Koechlin Schüler von Gabriel Fauré, der ihn 1898 zu seinem Assistenten machte und ihn 1898 auch mit der Orchestration seiner Musik zu Maeterlincks Drama „Pelléas et Mélisande“ betraute.

Mit Fauré, Ravel, André Caplet u.a. gründete Koechlin 1910 die Société Musicale Indépendante (SMI), die sich dann besonders für Aufführungen zeitgenössischer Musik einsetzte. Freundschaft und gegenseitige Wertschätzung ...


Der Artikel über Charles Koechlin ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library