MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Eduard Steuermann

Geburtstag: 18. Juni 1892
Todestag: 11. November 1964
Nation: Ukraine

von Dorothee Schubel



Eduard Steuermann - Biogramm

Eduard Steuermann, geboren am 18.Juni 1892 im galizischen Sambor bei Lemberg [heute: L'vov/Ukraine], erhielt ersten Klavierunterricht von seiner Mutter; seine frühesten Kompositionen (Lieder und Klaviermusik ab etwa 1900) wurden im Familienkreis aufgeführt. 1904–10 war er Klavierschüler von Vílem Kurz in Lemberg. Es folgte eine kurze, aber intensive Studienzeit bei Ferruccio Busoni (Klavier) in der Schweiz und in Berlin. Busoni erkannte Steuermanns Begabung zur Komposition und verhalf ihm zum Kontakt zu Arnold Schönberg, der ihn sogleich als Schüler annahm (1912–14).

Im Okt. 1912 wirkte Steuermann als Pianist mit bei der Einstudierung und der Uraufführung von Schönbergs „Pierrot lunaire“ in Berlin: Das war der Beginn einer lebenslangen Verbundenheit mit dem Œuvre Schönbergs und der Schönberg-Schule. Steuermann galt als ihr bedeutendster Interpret sowohl der Klavierwerke als auch der Kammermusik mit Klavier. Schönberg, Berg, Webern, Eisler u.a. vertrauten ihm Werke zur Uraufführung an, die er wie kaum ein anderer Pianist seiner Zeit werkgetreu interpretierte (was gleichermaßen für die ältere Musik galt).

Nach dem 1.Weltkrieg nahm Steuermann seinen Wohnsitz in Wien. Er war bei der Gründung des Vereins für musikalische Privataufführungen ...


Der Artikel über Eduard Steuermann ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library