MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Ennio Morricone

Geburtstag: 10. November 1928
Nation: Italien

von Ennio Simeon



Ennio Morricone - Biogramm

Ennio Morricone, geboren am 10.November 1928 in Rom. Sein Vater Mario war Trompeter in Unterhaltungsmusik-Orchestern; der Sohn begann 14jährig als Trompeter leichter Musik. 1938–56 studierte er am Conservatorio „S.Cecilia“ in Rom: Trompete bei Umberto Semproni und Reginaldo Caffarelli, Komposition bei Carlo Giorgio Garofalo, Alfredo De Ninno, Antonio Ferdinandi und zuletzt bei Goffredo Petrassi. Er absolvierte die Abschlußprüfungen in Komposition (1956), Trompete, Chormusik und Chorleitung sowie Instrumentation („Strumentazione per banda“).

Mit Firmino Sifonia, Aldo Clementi, Domenico Guaccero und Boris Porena gehörte er in den 50er-Jahren einerseits zur Avantgarde in Rom, andererseits übernahm er immer mehr Aufträge als Arrangeur von U-Musik für die RAI-Orchester (Rundfunk, später Fernsehen): Morricone war an den bekanntesten Varietésendungen der Nachkriegszeit beteiligt; er beeinflußte die italienische Schlagerwelt durch seine Arbeit als Arrangeur für die italienische Schallplattenfirma RCA.

Nach zahlreichen Kammermusik- und -Orchesterwerken, wie Sonata für Blechbläser, Pauke und Klavier (1953/54), Concerto per orchestra (1957), Tre studi für Flöte, Klarinette und Fagott (1958) u.a., gab es eine Unterbrechung seiner konzertanten Produktion, die mit dem Beginn seiner Filmtätigkeit zusammenfällt. Morricones erste offizielle Arbeit für den Film war Il federale [Der Verbandsführer] (Luciano Salce, ...


Der Artikel über Ennio Morricone ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library