MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Ernest Bloch

Geburtstag: 24. Juli 1880
Todestag: 15. Juli 1959
Nation: Schweiz

von Peter Jost



Ernest Bloch - Biogramm

Stand: 01.10.2013

Ernest Bloch, geboren am 24. Juli 1880 in Genf als Sohn eines jüdischen Uhren- und Souvenirhändlers, dessen Vorfahren aus Lengnau im Kanton Aargau stammten. Mit neun Jahren begann Ernest das Violinspiel und machte unter Anleitung des ersten Lehrers Albert Gos so rasche Fortschritte, dass Ende 1894 der Wechsel zu Émile Jaques-Dalcroze, Professor am Genfer Konservatorium, empfohlen wurde. Dieser erkannte Blochs kompositorische Begabung und unterrichtete ihn in Musiktheorie und Komposition; die Violin-Lektionen übernahm Louis Rey. Trotz des Widerstands der Eltern ging Bloch 1896 zu dem Violin-Virtuosen Eugène Ysaÿe nach Brüssel, wo François Rasse sein Kompositionslehrer wurde. Mit dessen Unterricht unzufrieden, wechselte er 1899 zu Iwan Knorr nach Frankfurt/Main, zwei Jahre später zu Ludwig Thuille nach München. Nach einem knapp einjährigen Aufenthalt in Paris kehrte Bloch 1904 nach Genf zurück, wo er sich in den nächsten Jahren der Komposition seiner Oper Macbeth (Edmond Fleg nach Shakespeare, 1904/09) widmete, zugleich aber, da er anderweitig keine Anstellung fand, ins elterliche Geschäft einzutreten gezwungen war. Im Anschluss an eine kurze Tätigkeit als Konzertdirigent in Neuchâtel und Lausanne (1909/10) hielt er bis 1916 musikästhetische Vorlesungen ...


Der Artikel über Ernest Bloch ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library