MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Friedrich Cerha

Geburtstag: 17. Februar 1926
Nation: Österreich

von Werner Grünzweig



Friedrich Cerha - Biogramm

Friedrich Cerha, geboren am 17.Februar 1926 in Wien. Seine ersten Kompositionen schrieb er als Neunjähriger. Er besuchte in Wien das Realgymnasium. 1943 zur NS-Wehrmacht einberufen, schloß er sich bald dem Widerstand an und lebte unmittelbar nach dem Krieg als Bergführer in Tirol. Ende 1945 kehrte er – zunächst widerstrebend – in akademische Ordnungen zurück: Er studierte Germanistik, Musikwissenschaft und Philosophie an der Wiener Universität, wo er 1951 mit Der Turandot-Stoff in der deutschen Literatur promovierte. Parallel dazu studierte er an der Wiener Akademie für Musik und darstellende Kunst Komposition (bei Alfred Uhl), Violine (bei Vaša Příhoda) und Musikerziehung. In den frühen 50er-Jahren kam Cerha in Kontakt mit dem von Malern und Literaten dominierten „Art Club“ sowie mit der österreichischen Sektion der IGNM, in der ihm Josef Polnauer wichtige Interpretations- und Analysehinweise zu Werken der Wiener Schule gab. Ab 1956 nahm Cerha an den Darmstädter Ferienkursen teil. Als Geiger besuchte er Kurse von Rudolf Kolisch und Eduard Steuermann, zwei weiteren intimen Kennern des Musizierideals der Schönberg-Schule. Im Studienjahr 1956/57 nahm er ein Stipendium in Rom wahr.

Zunächst war Cerha als Konzertgeiger und ...


Der Artikel über Friedrich Cerha ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library