MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Hans-Joachim Hespos

Geburtstag: 13. März 1938
Nation: Deutschland

von Reinhard Schulz und Felicitas Walter



Hans-Joachim Hespos - Biogramm

Stand: 01.03.2009

Hans-Joachim Hespos, geboren am 13. März 1938 in Emden/Ostfriesland, ist einer der entschiedensten und konsequentesten Außenseiter des heutigen bundesdeutschen Musiklebens. Nach dem Abitur schloss er ein pädagogisches Studium ab und arbeitete im Schuldienst. Musikalische Kenntnisse erwarb er sich vorwiegend autodidaktisch. für cello solo (1964) ist die erste Kompositon, die er in sein Werkverzeichnis aufnahm. Die radikal dichte Expressivität der Musik sowie die großen, erfindungsreich verbalisierten Anforderungen an die Interpreten wiesen Hespos als genuin eigenständigen, extreme Positionen beziehenden Komponisten innerhalb der Avantgarde aus. Die Spieler bewegen sich in Grenzsituationen des Ausdrucks, des Spiels; die Sprengung der Norm, des vom Apparat Normierten, sucht in dieser radikalen Selbstentäußerung die „Hoffnung aufs Neu-Mögliche“. Hörgewohnheiten werden unterlaufen und hintertrieben, in weit gespannter Dynamik zwischen exaltiertem Ausbruch und Zonen der Erschlaffung zerstückt. Jede Aufführung wurde zur schöpferischen Provokation, vor allem die großen musiktheatralischen Arbeiten das triadische ballett (nach Oskar Schlemmer, 1976), das satirische Opernspektakel itzo-hux (nach Aldous Huxley, 1980/81) sowie a r a, bühnenTATEN (1985/86).

1967 gewann Hespos den Kompositionspreis der Stichting Gaudeamus; 1968 wurde er mit dem 1. Preis der ...


Der Artikel über Hans-Joachim Hespos ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library