MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Hans Zender

Geburtstag: 22. November 1936
Nation: Deutschland

von Wilfried Gruhn



Hans Zender - Biogramm

Hans Zender, geboren am 22. November 1936 in Wiesbaden. Das Musikstudium begann er 1956 zunächst an der Musikhochschule Frankfurt/Main bei August Leopolder (Klavier) und Kurt Hessenberg (Komposition). In Chorleitung war er Privatschüler von Kurt Thomas und arbeitete in der von Ljubomir Romansky geleiteten Singakademie als Korrepetitor. 1957 wechselte er an die Musikhochschule Freiburg/Br., wo er bis 1959 bei Edith Picht-Axenfeld (Klavier), Carl Ueter (Dirigieren) und Wolfgang Fortner (Komposition) studierte.

1959–63 wirkte er als Kapellmeister an den Städtischen Bühnen Freiburg, 1964–68 als Chefdirigent der Oper der Stadt Bonn. 1969 wechselte er als Generalmusikdirektor nach Kiel (bis 1972). 1971–84 war er Chefdirigent des Sinfonieorchesters des Saarländischen Rundfunks, das sich unter seiner Leitung zu einem der führenden Klangkörper der neuen Musik entwickelte. Zusammen mit Christof Bitter prägte Zender maßgeblich die 1970 gegründete Reihe „Musik im 20. Jahrhundert“, die mit zahlreichen Ur- und Erstaufführungen der Musik der Gegenwart mit einem besonderen Akzent auf Verbindungen zur außereuropäischen Musik ein international beachtetes Forum bot. 1984–87 wirkte er als Hamburgischer Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Staatsoper, die 1985 mit der Inszenierung von Nonos „Intolleranza“ überregionale Beachtung fand. Seine Joyce-Oper Stephen Climax ...


Der Artikel über Hans Zender ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library