MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Heino Eller

Geburtstag: 7. März 1887
Todestag: 16. Juni 1970
Nation: Estland

von Mart Humal



Heino Eller - Biogramm

Heino Eller, geboren am 7.März 1887 in Tartu/Estland, wo seine Eltern – sie stammten vom Lande und waren beide musikalisch – ein kleines Geschäft führten. Neben der Musik fesselte den Knaben auch das Zeichnen. Sein Bruder war der Bildhauer Aleksander Eller (1891–1971). Zwölfjährig begann Eller mit dem Violinunterricht. Erste musiktheoretische Hinweise erhielt er in der Realschule in Tartu (1897–1907) von seinem Musiklehrer, dem estnischen Komponisten Rudolf Tobias (1873–1918).

1907 besuchte Eller das St.Petersburger Konservatorium und studierte dort in der Violinklasse von Emmanuil Krüger; sein Studium mußte er jedoch wegen einer Überanstrengung der Hand abbrechen. Ab 1908 studierte er Rechtswissenschaft an der Universität St.Petersburg. Seine ersten kompositorischen Versuche stammen aus dem Jahr 1909. 1913 brach Eller das Jurastudium ab und trat nun zum zweitenmal in das Petersburger Konservatorium ein, diesmal in die Kompositionsklasse von Vasilij Kalafati. Dort blieb er drei Jahre: 1913–15 und 1919–20. (1915–17 war er zum Militärdienst eingezogen und spielte Geige im Orchester des Preobraženskij-Regiments.)

Nach dem Studienabschluß lehrte Eller Musiktheorie und Komposition an der Höheren Musikschule in Tartu, von 1940 bis zum Ende seines Lebens Komposition am Konservatorium ...


Der Artikel über Heino Eller ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library