MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Heinrich Poos

Geburtstag: 25. Dezember 1928
Nation: Deutschland

von Christian Thorau



Heinrich Poos - Biogramm

Heinrich Poos, geboren am 25. Dezember 1928 in Seibersbach im Hunsrück als Sohn eines Pfarrers. Am Beginn seiner musikalischen Ausbildung standen Klavier- und Orgelunterricht sowie die Organistenprüfung in Oldenburg 1946. Prägend wurde für ihn die Studienzeit an der Berliner Kirchenmusikschule (1949–54). Die Chorarbeit mit der Spandauer Kantorei unter Gottfried Grote, die instrumentale Ausbildung bei Herbert Schulze (Orgel), vor allem aber die Tonsatz-Unterweisung Ernst Peppings bildeten Ausgangspunkte für sein kompositorisches Schaffen. Nach dem Abschluß der A-Prüfung 1954 setzte Poos an der Berliner Hochschule für Musik seine Studien in Dirigieren bei Erich Peter, in Komposition und Instrumentation bei Pepping sowie bei Boris Blacher fort.

Sein ausgeprägtes Interesse an der analytischen und geschichtlichen Reflexion des kompositorischen Tuns vertiefte er 1959–63 im Studium der Musikwissenschaft, Theologie und Philosophie an der Freien Universität Berlin (schon 1949–51 hatte Poos dort Mathematik belegt). Mit einer Arbeit über Ernst Peppings Liederkreis für Chor nach Gedichten von Goethe promovierte er 1964 zum Dr. phil. Kompositionspreise (Förderungspreis für junge Komponisten Ernster Musik, Stuttgart 1962; Carl Engel-Stiftung, Duisburg 1963) erhielt er in diesen Jahren für die Suite für Bariton, Sopran, Klarinette, Alt-Saxophon, ...


Der Artikel über Heinrich Poos ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library