MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Jean Barraqué

Geburtstag: 17. Januar 1928
Todestag: 17. August 1973
Nation: Frankreich

von Heribert Henrich



Jean Barraqué - Biogramm

Jean Barraqué, geboren am 17.Januar 1928 in der Pariser Vorstadt Puteaux, verbrachte sein Leben fast ausschließlich in Paris. Von den Eltern, die eine Metzgerei betrieben, gingen künstlerische Impulse kaum aus. Prägend indes wirkte die Religiosität der Mutter; sie schlug sich im Wunsch des Kindes nieder, das Priesteramt zu ergreifen, dürfte aber auch die spätere Wendung zum Atheismus provoziert haben. Die Zugehörigkeit zur Maîtrise de Notre-Dame 1940–43 brachte zwar tägliche Musikübung mit sich, doch war die definitive Hinwendung zur Musik eine Folge der Begegnung des 12jährigen mit Schuberts „Unvollendeter“.

Um 1947 nahm Barraqué privaten Unterricht in Kontrapunkt und Harmonielehre bei Jean Langlais, der ihm die Tradition der Schola Cantorum vermittelte. Zugleich weitete Barraqué seinen Horizont autodidaktisch; nachhaltigen Eindruck machte das Buch „Schoenberg et son école“ von René Leibowitz, das er bei Erscheinen 1947 las. 1948–51 war er Hörer in Messiaens Analysekurs am Conservatoire, wo er besonders zu Karel Goeyvaerts und Michel Fano in näheren Kontakt trat. Vom ersten für gültig befundenen Werk an, der Sonate für Klavier (1950/52), zeigte sich Barraqué der seriellen Idee verbunden, zu deren ästhetischer Reflexion er ...


Der Artikel über Jean Barraqué ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library