MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Jurgis Juozapaitis

Geburtstag: 29. Juni 1942
Nation: Litauen

von Ingo Hoddick



Jurgis Juozapaitis - Biogramm

Stand: 15.03.2007

Jurgis Juozapaitis, geboren am 29. Juni 1942 in Pykuoliai, Litauen. 1968 schloss er sein Studium in der Kompositionsklasse von Julius Juzeliūnas am Litauischen Staatskonservatorium (der heutigen Litauischen Musikakademie) in der Hauptstadt Vilnius ab. 1976–77 arbeitete er als Tonmeister beim Litauischen Rundfunk und Fernsehen. 1977–91 widmete er sich ausschließlich seiner kompositorischen Tätigkeit. 1991–94 war er Dozent an der Litauischen Musikakademie, 1994–96 Vorsitzender des Musikfonds des Litauischen Komponistenverbandes. 1996 wurde er Vorsitzender dieses Verbandes. Ebenfalls 1996 wurde in Klaipėda [Memel] ein Porträtkonzert mit Juozapaitis' Kammermusik veranstaltet.

In Litauen erhielt Juozapaitis zahlreiche Preise: 1975–98 mehr als zehn Auszeichnungen für seine Vokalkompositionen, darunter den Preis des Litauischen Kulturministeriums, den Stasys-Šimkus-Preis und den Juozas-Naujalis-Preis. 1977 gewann sein Diptychon für Bläserquintett (1977) den 3. Preis beim Wettbewerb für Kammermusik, 1978 seine Sinfonie Rex (1973) den Litauischen Staatspreis und seine Oper Marių paukštė [Seevogel] (Sigitas Geda, 1976) den Jahrespreis der Zeitschrift Kultūros barai. Sein Solo contra tutti für Violine und Orchester (2001) errang den 3. Preis des – vom Musikfonds des Litauischen Komponistenverbandes organisierten – Wettbewerbs um die beste Komposition des Jahres 2001, sein Orchesterstück Bokštų kontrapunktai [Turm-Kontrapunkte...


Der Artikel über Jurgis Juozapaitis ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library